GD Star Rating
loading...

Mit MiceMafia (Link) hat das Entwicklerstudio seal Media ein innovatives Mafia-Browserspiel geschaffen. Aber nicht, weil du darin Mafia-Boss wirst – das wäre nichts allzu Revolutionäres. Nein, du bist eine Maus! Du baust dein Imperium in den Hinterhöfen amerikanischer Großstädte auf, bietest den Mäusen von New York und Chicago Restaurants, Nachtclubs und Bars und bietest Milch und Parmesankäse an. Klingt abgefahren? Jau. Und macht Spaß!

Jetzt kostenlos spielen

Wie bei vielen Strategiespielen startest du auch in MiceMafia mit einem einzigen Hinterhof, in dem gerade einmal einige wenige Gebäude stehen. Diese werfen ein paar Knöpfe ab – Knöpfe sind das Geld in der Mafia-Welt von MiceMafia. Mit dem Ausbau von Kino, Restaurant und Nachtclub lockst du immer mehr Mäuse in deinen Hinterhof und verdienst dadurch immer mehr Knöpfe. Die brauchst auch dringend – um Mäuse anzuheuern, die deinen Hinterhof gegen die Überfälle anderer Mäuse-Mafiosi verteidigen. Um deine Mäuse-Krieger zu verbessern, schickst du sie in den Boxstall (der aus einer umgedrehten Kiste besteht) und verbesserst dort ihre Fähigkeiten.

Mit dem Bau einer Fabrik kannst du mit der Produktion von Milch oder Käse beginnen. Diese kannst du stündlich an die Besucher deines Hinterhofs verkaufen und damit dein Knopfkonto nochmal ordentlich erhöhen. Allerdings wird auch die Polizei (in Katzenform) darauf aufmerksam, dass in deinem Hinterhof mit solchen heißen Waren gehandelt wird, und führt mit steigender Wahrscheinlichkeit Razzien bei dir durch. Da hilft nur eins: Bestechung! Mit ein paar Knöpfen wird dein Fahndungslevel wieder gesenkt.

Natürlich kannst du in MiceMafia auch weitere Hinterhöfe in deinen Besitz nehmen. Dazu heuerst du für eine große Menge Knöpfe einen Anwalt an, mit dem du entweder einen unbebauten Hinterhof besiedelst oder einen Hinterhof übernimmst. Um zwischen den Hinterhöfen Waren zu transportieren, werden Hunde und Spielzeugautos eingesetzt.

Mit einem Ausbau des Respektlevels können Knopfeintreiber engagiert werden, die von anderen Spielern Schutzknöpfe eintreiben. Du legst die Knopfzahl und die Schutzdauer fest, schickst den Knopfeintreiber los – und entweder zahlt der andere Mafiaboss, oder du schickst deine Mäuse raus 🙂 Ab Respektstufe 10 kannst du deinen ersten Hinterhof in Chicago besiedeln. Nach und nach steigst du damit zum mächtigsten Mann der Mäuse-Mafia auf – oder?

Insgesamt ist MiceMafia ein gutes Mafia-Browserspiel. Durch die ungewöhnliche Umgebung in der Mäuseperspektive, die an Zeichentrickserien erinnert, ist das Spiel frisch und neuartig. Das Spielkonzept zieht dich schnell in seinen Bann, der Flow setzt ein – nur noch schnell ein Gebäude upgraden, nur noch eine Maus rekrutieren, nur noch eben den Transport losschicken… Die Konkurrenz unter den Mäuse-Mafiabossen ist hart, aber herausfordernd – nur die Besten können sich durchsetzen. Gehörst du dazu? Dann beweis es – in MiceMafia!

Jetzt kostenlos spielen


Ähnliche Beiträge: