GD Star Rating
loading...

Mit Anno Online (hier kostenlos spielen) erscheint nun der Online-Ableger der äußerst beliebten und schon etliche Jahre erfolgreichen Reihe von Aufbaustrategiespielen für den Browser. Und das in voller Pracht: Die grafische Aufmachung, für die die Entwickler von Blue Byte verantwortlich sind (die unter anderem auch Die Siedler Online erstellt haben), kann durchaus mit den Offline-Spielen mithalten. Und der Spielspaß? Der ist auch bei Anno Online auf gewohntem, hohen Niveau – das ist ein Aufbauspiel höchster Güte. Magst du Aufbauspiele? Dann lass dir Anno im Browser nicht entgehen und meld dich jetzt an.

Jetzt kostenlos spielen!

Die Anno-Serie, die traditionell im Kolonialzeitalter angesiedelt ist (letzter Ableger war ANNO 1404), sich zuletzt aber auch in die Zukunft wagte (v) ist seit 1998 für solide Aufbauspiele bekannt. Ganze Abende und Nächte verbringen viele Spieler mit dem Aufbau einer Siedlung vom kleinen Bauerndorf zum Adeligen-Palast. Dabei wollen wachsende Bedürfnisse der Bevölkerung erfüllt, neue Inseln entdeckt und besiedelt und ganz nebenbei zahlreiche Warenkreisläufe optimiert werden. Und das in einer Perfektion, die den Spieler die Zeit schon mal vergessen lässt.

Anno Online bringt dieses fesselnde Spielkonzept nun in den Browser. Und dank guter Führung des Spielers durch aufeinander aufbauende Aufgaben ist Anno Online auch für Einsteiger in die Anno-Welt sehr gut zu meistern. Zunächst beginnt alles mit einem gekenterten Schiff, dessen Besatzung auf einer unbekannten Insel anlandet und dort ein Kontor errichtet. Dieses Dock dient als erstes Warenlager und wird das Herzstück deiner immer größeren und wirtschaftlich stärkeren Siedlung. Doch zunächst beginnt alles im kleinen Maßstab: Ein Holzfäller wird errichtet und Marktkarren aus dem Kontor holen die ersten Stämme ins Lager.

Damit die Siedlung auch wächst und gedeiht, werden die Stämme direkt in Baumaterial umgesetzt und dienen zur Errichtung von einen Bauernhäusern, in die nach und nach neue Bewohner einziehen. Doch die Bauern sind nicht wunschlos glücklich: Sie fordern einen Marktplatz, um dort Waren ihres täglichen Bedarfs einkaufen zu können – zu Beginn Nahrung in Form von Fisch sowie Ziegenmilch. Dazu wollen ein Fischer und eine Ziegenfarm errichtet werden. Damit deren Bau schneller vonstatten gehen kann, bietet sich der Bau weiterer Holzfäller an, was Goldmünzen kostet, die wiederum von den Bewohnern für die Waren gezahlt werden. Damit schließt sich der Handelskreislauf, und bei guter Auslastung der Betriebe bleibt für die Stadtkasse ein gutes Plus übrig.

Je größer die Siedlung wird, desto anspruchsvoller werden die Bewohner, die später von Bauern zu Handwerkern, Kaufleuten und Adeligen aufsteigen. Damit auf der Insel auch genügend Platz für all die Behausungen und Produktionsbetriebe ist, können Expeditionen in weitere Bereiche der Insel geschickt werden, die dann nach einer gewissen Zeit neuen Baugrund und weitere Rohstoffvorkommen bieten. Und schließlich können nach dem Bau einer Schiffswerft auch endlich weitere Inseln erforscht und besiedelt werden, die den Anbau weiterer Rohstoffe ermöglichen. Darunter fallen zum Beispiel Hanf für das Weben von Leinenhemden sowie Kräuter zum Herstellen von Bier, das in der Taverne ausgeschenkt werden kann.

Mit all den Warenkreisläufen und immer wieder motivierenden neuen Aufgaben erreicht Anno Online eine starke Langzeitmotivation. Wenn einmal Hilfe vonnöten ist, kann im Chat einfach und schnell mit anderen Anno-Spielern Kontakt aufgenommen werden, die immer einen guten Ratschlag parat haben. Und wenn gerade einmal nichts zu tun ist (was selten vorkommt), kann man die netten Animationen der Gebäude und Bewohner ansehen – aber nicht zu lange, denn im nächsten Augenblick findet man doch wieder eine nicht optimale Wirtschaftskette oder ungünstig platzierte Häuser.

Grafisch bietet Anno Online ein schön anzusehenden Aufbauspiel im Browser, das auch schwächere Rechner nicht zu sehr fordert. Inhaltlich sind die Warenkreisläufe gut durchdacht, und auch die Erfolgskurve zeigt konstant nach oben. In verschiedenen Phasen des Spiels zeigen sich verschiedene charakteristische Mängel an bestimmten Rohstoffen (erst Holz, dann Stein, immer Gold), die den Fortschritt gut widerspiegeln.

Für wen eignet sich Anno Online? Besonders für alle, die Spaß am strategischen, detaillierten Siedeln und dem Aufbau einer eigenen Siedlung haben. Da es im Moment noch keinen Spieler-gegen-Spieler-Modus oder sonstige kämpferische Elemente gibt, ist Anno ein vollkommen ruhiges, nicht stressiges Spiel. Vom Stress haben wir ja auch im Alltag schon genug. Und den kann man mit einigen Minuten in Anno Online sehr gut hinter sich lassen.

Jetzt kostenlos spielen!


Ähnliche Beiträge: