GD Star Rating
loading...

Dieser Artikel ist ein Gastbeitrag von Sascha, einem der Jungs von Farmeramania, der großen deutschen Fanseite zu Farmerama. Vielen Dank!

Bei über 10 Millionen Spielern beim kostenlosen Browsergame Farmerama ist es kein Wunder, dass immer mehr Spieler auf der Suche nach nützlichen Tipps & Tricks sind. Wir haben für euch ein paar nützliche Informationen, damit auch ihr euch bald als “Held auf dem Feld” bezeichnen könnt 😉

Mehr Erfahrungspunkte durch Bäume

Wie in jedem Spiel wollen natürlich auch in Farmerama alle Spieler möglichst schnell die höchsten Level erklimmen. Durch die dauerhaft ansteigenden Erfahrungspunkte, welche für einen Levelaufstieg benötigt werden, ist dies ohne richtige Strategie jedoch gar nicht so einfach.

Viele Spieler gehen ohne richtiges Konzept an die Sache heran und bauen auf ihrer Farm sehr “wild” an. Viele Felder und Ställe sind jedoch für ein effizientes Spiel nicht die beste Variante – denn wenn man jedoch schnell vorankommen möchte, so sind überraschender Weise die Bäume das Maß aller Dinge.

Ob Walnüsse, Birnen oder Bananen, wenn man die Erfahrungspunkte hochrechnet, so sind sie einfach unschlagbar. Zusätzlich sind Bäume durch die lange Zeit bis zur Ernte (20 Stunden – Ausnahme: Apfelbaum) sehr “pflegeleicht” und benötigen kein Wasser oder Futter, was die Kosten der Bewirtschaftung enorm senkt.

Der einzige Haken: Bäume sind vergleichsweise sehr teuer in der Anschaffung. Trotzdem sollte man es sich als Ziel setzen, einen großen Teil seiner Farm mit den grünen Giganten zu bepflanzen – es lohnt sich definitiv!

Die Nachbarn

Ein wichtiger Bestandteil von Farmerama sind auch die Nachbarn, welche einem ab Level 17 helfen, die Wilde Wiese von Geröll und Unkraut zu befreien. Was viele Spieler nicht wissen: Die Nachbarn erfüllen auch noch einen anderen Zweck – sie bringen einem jede Menge Erfahrungspunkte.

Bei einem Levelaufstieg eines Nachbarn hat man die Möglichkeit, ihm zu gratulieren. Hierfür bekommt man Erfahrungspunkte. Die Berechnung ist etwas kompliziert, sie richtet sich sowohl nach dem eigenen, wie auch nach dem Level des Nachbarn. In höheren Stufen sind so durchaus 5 000 Erfahrungspunkte pro Gratulation machbar!

Achtet daher darauf, dass eure Farmerama-Nachbarn sehr aktiv sind – denn ihre Aktivität ist somit auch euer Vorteil.

Die Werkstube

Eines der neusten Features in Farmerama ist die Werkstube. Mit ihrer Hilfe ist es euch möglich,eure normalen Ställe in Produktionsstätten zu verwandeln und somit Erzeugnisse wie Eier, Milch oder Wolle zu produzieren.
Da diese Produkte auf dem Markt sehr hohe Preise erzielen, sind sie für Spieler mit finanziellen Problemen durchaus zu empfehlen.

Für jede Produktionsstätte benötigt ihr jedoch eine Menge Werkzeug, welches ihr auf vielen verschiedenen Wegen erarbeiten könnt. Beim Ernten eurer Pflanzen & Ställe, am Farmwheel, per Geschenk oder mit dem Kauf von Werkzeugkisten beim Farmausstatter. Sobald ihr genug Ressourcen für ein Stall-Upgrade erarbeitet habt, könnt ihr es in der Werkstube – welche sich in der Stadt befindet – einlösen. Die Preise variieren je nach Stallart sehr deutlich, ein Lege-Gehege – das Upgrade für den Hühnerstall – ist am leichtesten zu bekommen.
Doch Vorsicht: Wer auf ein schnelles Leveln wertlegt, für den sind die Produktionsstätten weniger zu empfehlen. Optisch und in Sachen Moospennies bringen sie zwar viel, EP-technisch sind sie jedoch nicht effizient.

Wir hoffen, diese Tipps konnten euch ein wenig weiterhelfen. Übrigens: Auf Farmeramania ist vor kurzem ein Artikel erschienen, welcher vor Farmerama Cheats warnt. Diesen solltet ihr euch auf jedenfall mal durchlesen.


Noch einmal vielen Dank an Sascha für diese hilfreichen Tipps zu Farmerama! Wer sie gleich jetzt ausprobieren will und noch nicht bei Farmerama angemeldet ist, sollte das so schnell wie möglich nachholen:

Jetzt kostenlos spielen

Ähnliche Beiträge:

3 Tipps zu Farmerama, 5.0 out of 5 based on 1 rating